.
.

Vorhersagen & Wetten zur Fußball WM

.

Favoritensterben & viele Tore: Buchmacher ziehen WM 2014-Bilanz


Viele Tore, ein Kantersieg im Halbfinale gegen den Hauptfavoriten, das Favoritensterben in der Vorrunde und der, im Ausgleich dazu, Aufstieg kleiner Fußballnationen aus der Gruppenphase in die Finalrunden: Mit dem einen oder anderen richtigen, aber, in Hinblick auf den Eintritt, höchst unwahrscheinlichen Wetttipp haben sich während der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hohe Gewinne erzielen lassen. Wer hat schon das exakte Resultat der 7:1-Niederlage des Gastgebers gegen Deutschland, oder den Gruppensieg von Costa Rica erraten, dessen Weltmeisterquote damit von 1.000er Höhen rasant in zweistellige Niederungen abgefallen ist?

Wenige haben derartige Tipps aber doch gewagt, und damit groß gewonnen. Groß gewonnen haben selbstverständlich auch die Wettanbieter, für welche die Fußball Weltmeisterschaft das Jahreshighlight 2014 darstellt. Insbesondere im deutschen Markt sind es nämlich Fußballwettangebote, welche die meisten Tipps und die höchsten Umsätze generieren. Mit dem Etikett als „13. Umsatzmonat“ fasst etwa der Geschäftsführer von Tipico Deutschland, Christian Gruber, ihren Wert kurz und bündig zusammen. Andere Wettanbieter zeigen demgegenüber konkrete Zahlen auf.

 

Rekordumsatz und Rekordzahlen bei den Neuregistrierungen

Besonders gut zeigt sich die Bedeutung der WM 2014 beispielsweise an den Zahlen der neu registrierten Kunden. Bei Bet-at-home ist es im Zeitraum der WM etwa zu 150.000 Neuregistrierungen gekommen, während Interwetten, das international weniger groß aufgestellt ist als das Tochterunternehmen der Betclic Everest Group (u. a. Expekt und Betclic), immerhin eine beachtliche Anzahl von über 10.000 vermeldet.

Interwetten Mobile WettenBesonders der Bereich der mobilen Wetten hat bei der WM 2014 einen massiven Zuwachs erlebt, betont Interwetten auf seiner Unternehmensseite interwetten.org die Wichtigkeit des mobilen Vertriebskanals für Wetten während der Großereignisse im internationalen Fußball. Interwetten hat noch rechtzeitig vor der WM 2014 sein mobiles Angebot erweitert und technisch optimiert, die mobilen Apps von Interwetten zählen derzeit zu den besten am Wettmarkt verfügbaren Angeboten, meint etwa das Fachportal wettanbieter.de in einem einschlägigen Test der mobilen Wettseiten im Vorfeld der WM 2014.

Mit 700.000, allein in der Vorrunde platzierten Wetten (Interwetten) oder einem Umsatzanstieg von rund 50 Prozent (Bet-at-home) lässt auch die Aktivität der registrierten Kunden nicht zu wünschen übrig. Wichtiger Miss-/Erfolgsfaktor ist selbstverständlich der Verlauf des Wettereignisses, in diesem Fall der Weltmeisterschaft 2014 als “Gesamtereignis”, aber auch in Einzelereignissen.

Zwar hat mit Deutschland einer der WM-Favoriten gewonnen, wodurch zahlreiche Wettgewinne fällig wurden, demgegenüber haben sich aber Einzelereignisse im Verlauf des Turniers als positiv erwiesen. Durch die hohe Anzahl an Toren und den überraschenden Wendungen in vielen Spielen haben beispielsweise die Livewetten an Attraktivität und Zuspruch gewonnen. Dies hat letztendlich dazu beigetragen, dass das Fazit der Wettanbieter durchwegs positiv ausfällt.

Die besten Anbieter von WM Wetten im Vergleich